Michael Roth MdB
Staatsminister für Europa

Meldung:

21. August 2017

Die Reformation ist eine Europäerin

Staatsminister Roth lud Botschafter zu Bad Hersfelder Festspielen ein

BAD HERSFELD. Es ist inzwischen schon eine kleine Tradition. Seit mehreren Jahren lädt der Staatsminister und Bundestagsabgeordnete Michael Roth zusammen mit der Stadt Bad Hersfeld Botschafterinnen und Botschafter zu den Festspielen ein. In diesem Jahr folgten Diplomaten aus Bulgarien, der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, der Ukraine und Slowenien der Einladung nach Bad Hersfeld und sahen gemeinsam die letzte Aufführung von „Martin Luther – Der Anschlag".

Meldung:

21. August 2017

Premium-Wandern mit Michael Roth

P10 Wanderweg

Reichenbach. Am Sonntag, den 27.08.2017, um 13 Uhr, laden der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth und die SPD Reichenbach-Wickersrode zur gemeinsamen Wanderung ein.

Meldung:

17. August 2017

Bund gibt mehr Geld für Baumaßnahmen bei Eschweger Bundespolizei

Michael Roth MdB: Neuer Schwung für festgefahrenen Planungsprozess nötig

BERLIN/ESCHWEGE. Der Bund will das Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Eschwege bis Ende 2019 mit insgesamt 11,5 Millionen Euro fördern und damit fit für die Zukunft machen – das teilte der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth (SPD) am Donnerstag in Berlin mit.

Meldung:

15. August 2017

Neuer Schwung für Wirtschaft und Tourismus

Michael Roth MdB und Gunter Müller diskutieren mit thüringischem Wirtschaftsminister

SCHENKLENGSFELD. Am kommenden Donnerstag, 17. August, um 12 Uhr lädt der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth gemeinsam mit dem SPD-Bürgermeisterkandidaten Gunter Müller ins Bürgerhaus Schenklengsfeld, Eisenacher Str. 35, 36277 Schenklengsfeld ein. Als prominenter Gast zur Diskussion über das Thema „Neuer Schwung für Wirtschaft und Tourismus“ hat sich mit dem thüringischen Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee ein ausgewiesener Fachmann angesagt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Gesprächsrunde mit Mittagsimbiss eingeladen.

Meldung:

14. August 2017

Umweltschutz und Arbeitsplätze nicht gegeneinander ausspielen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries besuchte Werk Werra in Philippsthal

PHILIPPSTHAL. Die Sorge um die Zukunft des Kalibergbaus im Werratal ist groß – das zeigte sich auch beim Besuch von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Werk Werra in Philippsthal. Gebürtig aus Kassel stammend, weiß Zypries um die herausragende Bedeutung des Unternehmens K+S mit allein 4.400 Beschäftigten an den Standorten Philippsthal, Heringen und Unterbreizbach. „Auf Einladung meines Kollegen Michael Roth bin ich nach Philippsthal gekommen, um ein klares Signal für den heimischen Kalibergbau zu setzen. Die bisherigen Fortschritte des Unternehmens, das Aufkommen der salzhaltigen Abwässer deutlich zu reduzieren, erkenne ich an. Am Ende dürfen Umweltschutz und Arbeitsplätze nicht gegeneinander ausgespielt werden. Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt den Einsatz für Arbeitsplätze in der Region", so die Ministerin gegenüber Unternehmensleitung, Vertretern des Betriebsrates und der Gewerkschaft der IG BCE sowie Bürgermeistern und Kommunalpolitikern der Standortkommunen.

Meldung:

11. August 2017

Klug investieren trotz niedriger Zinsen

Roth und Reuß luden zu Veranstaltung mit Berliner Finanzsenator ein

ESCHWEGE. Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf Null gesetzt. Das soll die Wirtschaft stimulieren und die Preise stabilisieren. Für Länder und Kommunen, aber auch Unternehmen in Deutschland bringt das durchaus Vorteile. Denn niedrige Zinsen ermöglichen mehr Investitionen. Doch welche Auswirkungen hat die aktuelle Niedrigzinsphase für den Kleinsparer? Was ist unser Geld am Ende noch wert? Zu diesen Fragen hatte der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth als Fachmann den Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen nach Eschwege eingeladen. Komplettiert wurde das Podium durch Landrat Stefan Reuß sowie den Eschweger Unternehmer Markus Claus.

Pressemitteilung:

08. August 2017

Wahlkampf im Herzen Europas

Michael Roth freut sich auf persönliche Begegnungen und prominente Unterstützung

BAD HERSFELD/ ESCHWEGE. „Wahlkampfzeiten sind die Sternstunden der Demokratie. Der faire Wettstreit um die besten Köpfe und Konzepte ist das Beste, was unsere Demokratie zu bieten hat. Das spürt man immer ganz besonders an den Orten, wo Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eben keine Selbstverständlichkeit sind wie hier bei uns in Deutschland“, betont Michael Roth, der erst am Sonntag von einer Dienstreise nach Teheran zur Amtseinführung des iranischen Präsidenten zurückgekehrt ist.

Meldung:

28. Juli 2017

Zu Besuch im Auswärtigen Amt

Nordhessen besuchen Ihren Bundestagsabgeordneten Michael Roth in Berlin

BAD HERSFELD/ESCHWEGE. Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Roth besuchte wieder eine Gruppe aus seinem Wahlkreis die Bundeshauptstadt. Gleich zu Beginn der dreitägigen Reise stand die Besichtigung des Plenarsaals im Deutschen Bundestag auf dem Programm.

Meldung:

27. Juli 2017

Was ist mein Geld noch wert?

Gesprächsrunde mit dem Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen

Eschwege. Am 4. August um 17 Uhr lädt der Bundestagsabgeordnete Michael Roth zusammen mit Landrat Stefan Reuß zur Diskussion mit dem Thema „Was ist mein Geld noch wert?“ in die Eschweger Stadthalle ein. Eingeladen ist Dr. Matthias Kollatz-Ahnen eingeladen. Als Finanzsenator von Berlin und ehemaliger Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank ist er ein ausgewiesener und international hoch angesehener Finanzexperte.

Pressemitteilung:

12. Juli 2017
Roths Kaffeeklatsch mit Comedian und Radiomoderator Johannes Scherer

Nordhessen sind wie Dieselmotoren

Roths Kaffeeklatsch mit Comedian und Radiomoderator Johannes Scherer
Johannes Scherer zu Gast bei Roths Kaffeeklatsch

BAD HERSFELD. „Nordhessen sind wie Dieselmotoren: Der braucht immer ein bisschen bis er warm ist, aber wenn er einen gern hat, ist’s für immer“, meint Johannes Scherer, der zu Gast bei Roths Kaffeeklatsch war. Doch lange brauchte es wahrlich nicht, bis die zahlreichen Besucherinnen und Besucher im Gemeindesaal der Bad Hersfelder Martinskirche mit dem Comedian und Moderator warm wurden.

Meldung:

30. Juni 2017

300.000 Euro Bundeszuschuss für Bad Hersfelder Festspiele auch 2018 gesichert

Bundeshaushalt: Regierungsentwurf für das kommende Jahr liegt vor

BERLIN/ BAD HERSFELD. Gute Neuigkeiten aus Berlin in der laufenden Festspielsaison: "Während in den vergangenen Jahren dem Bundeszuschuss für die Festspiele immer ein zähes Ringen um dessen Höhe vorausging, soll dieser nach dem gestern vom Bundeskabinett beschlossenen Haushaltsentwurf 2018 bei 300.000 Euro bleiben", teilt der heimische Bundestagsabgeordnete und Staatminister Michael Roth (SPD) mit. Roth freut sich über diese Nachricht. "Anders als in den vergangenen Jahren ließ sich Kulturstaatsministerin Grütters (CDU) endlich davon überzeugen, diesmal keine Kürzungen vorzusehen. Die Bundesregierung hat geliefert. Jetzt ist der Bundestag am Zug. Aber erst nach der Bundestagswahl am 24. September", hebt Roth hervor

Meldung:

29. Juni 2017

Roths Kaffeeklatsch mit dem Radiomoderator und Comedian Johannes Scherer

Keine Scherereien!

BAD HERSFELD. Er ist stets gut gelaunt, top informiert und urkomisch. Der beliebte Moderator bei Hit Radio FFH tourt erfolgreich mit seinen Comedy-Programmen durch Deutschland: Johannes Scherer. Am 7. Juli, um 15.30 Uhr, ist er zu Gast bei Roths Kaffeeklatsch im Gemeindesaal der Martinskirche, Schlippental 39 in Bad Hersfeld.
Bereits als Siebzehnjähriger sammelte er im Lokalradio erste Berufserfahrung in der Medienbranche. Seit 1994 moderiert er nun schon bei Hit Radio FFH. Von 2003 bis 2010 war er als Moderator der Sat.1-Frühstücks-Show „Weck Up“ auch im Fernsehen aktiv. Seit über zehn Jahren mischt er Standup, politisches Kabarett und Parodie – und unterhält sein Publikum damit bestens.

Meldung:

27. Juni 2017

Michael Roth MdB: CDU bietet vollmundige Versprechen, aber kein konkretes Konzept

Meisterpflicht in Handwerksberufen

Berlin/ Bad Hersfeld. Die Ankündigung des CDU-Generalsekretärs Peter Tauber, die CDU wolle sich in der nächsten Bundesregierung für eine Wiedereinführung der Meisterpflicht einsetzen, kritisiert der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth als inhaltsleeres Versprechen: „Läge der CDU wirklich etwas daran, die 2004 mit Zustimmung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beschlossenen Handwerksnovelle zu ändern und die Meisterpflicht für verschiedene Gewerke wiedereinzuführen, so hätte sie dafür zwölf lange Jahre Zeit gehabt“, stellte Roth fest. „Passiert ist jedoch rein gar nichts.“

Meldung:

20. Juni 2017

Michael Roth MdB bewandert und bewirbt den Premiumwanderweg 4 - Hessische Schweiz

Roth: Noch schnell abstimmen für den P4

MEINHARD. Zur gemeinsamen Wanderung laden der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth und die SPD Meinhard am 1. Juli um 10.30 Uhr ein. Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus Hitzelrode, Am Weinberg 2. Gewandert wird eine Teilstrecke des Premiumwanderwegs 4 EntdeckerTour Hessische Schweiz, so dass auch weniger geübte Wanderinnen und Wanderer problemlos mit dabei sein können. Wer Lust hat, Seit an Seit mit dem Staatsminister für Europa auf einem der schönsten Wanderwege Deutschlands die Natur zu genießen, ist herzlich eingeladen. Nach der Wanderung bietet die SPD Meinhard Gegrilltes und kühle Erfrischungen am Dorfgemeinschaftshaus Hitzelrode.

Meldung:

19. Juni 2017

Bund verlängert die Projektförderung "Land(auf)Schwung"

Dur statt Moll - Gute Nachrichten für den Werra-Meißner-Kreis

BERLIN/ESCHWEGE. Gute Nachrichten für den Werra-Meißner-Kreis brachte der SPD-Bundestagsabgeordnete und Staatsminister Michael Roth am Freitag mit nach Eschwege: Die Bundesförderung im Rahmen des Modellvorhabens "Land(auf)Schwung" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft soll um weitere anderthalb Jahre bis Ende 2019 verlängert werden. Ursprünglich war der Bundeszuschuss nur für drei Jahre vorgesehen und sollte im Juni 2018 auslaufen.

Meldung:

16. Juni 2017

Meckern ist gut, mitmachen ist besser

Europa-Staatsminister Michael Roth MdB zu Besuch in der Südringgauschule Herleshausen

HERLESHAUSEN. Rund 50 aufgeweckte Schülerinnen und Schüler empfingen ihren heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Roth an der Südringgauschule Herleshausen. Nach einer kurzen Vorstellung durften sie ihre Fragen an den Europa-Staatsminister stellen. Davon machten sie auch ausgiebig Gebrauch. So fragte Jana, ob sich der Populismus in Europa durchsetzen könne. „Es wird niemand gezwungen, den Populisten seine Stimme zu geben“, antwortete Roth. „Aber wenn Menschen sich nicht ernst genommen fühlen, darf man sich nicht wundern, wenn Sie am Ende den Rattenfängern hinterherlaufen, die ihnen mit Halbwahrheiten, Lügen und dem Schüren von Ängsten vorgaukeln, die Probleme dieser Welt lösen zu können. Es gibt hier keine einfachen Antworten. Demokratie lebt von Respekt und Kompromissbereitschaft."

Meldung:

13. Juni 2017

Europa-Staatsminister Michael Roth MdB besucht Zachary Wood aus Washington bei seiner Gastfamilie in Obersuhl

Gastfamilien für US-amerikanische Stipendiaten gesucht

WILDECK-OBERSUHL. Jedes Jahr ermöglicht das Parlamentarische Patenschafts-Programm, ein gemeinsames Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, 720 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Deutschland und den USA, zehn Monate im Partnerland zu verbringen.

In diesem Jahr ist Zachary Wood aus einem Vorort der Hauptstadt Washington D.C. zu Gast bei Familie Wagner in Wildeck-Obersuhl. Die Aufnahme eines Stipendiaten war für die fünfköpfige Familie ein großes Abenteuer, bekommt man doch für ein Jahr ein neues Familienmitglied auf Zeit ins Haus.

Meldung:

12. Juni 2017

Bundesfamilienministerium fördert weitere Kindertagesstätten in unserer Region

Freude über Aufnahme weiterer Kitas in Bundesförderprogramm für sprachliche Bildung

Erfreuliche Nachrichten erhielt der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth in dieser Woche von Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD): Weitere Kindertagesstätten in unserer Region sollen in das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufgenommen werden. Das Programm dient der Stärkung frühkindlicher sprachlicher Bildung, der Förderung des Miteinanders und der Zusammenarbeit mit den Familien der betreuten Kinder.

Meldung:

09. Juni 2017

Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann zu Gast bei Roths Kaffeeklatsch

Ohne Europa geht es nicht

WITZENHAUSEN. Johanna Uekermann ist eine Freundin von deutlichen Worten. Bei Roths wieder gut besuchten Kaffeeklatsch plauderte sie mit dem Gastgeber nicht nur über Gott und die Welt, sondern auch über tagesaktuelle Politik und ihre Zukunftsvision für die SPD. Ausrichter des Kaffeeklatschs auf Hof Kindervatter waren Bürgermeisterkandidat Markus Keil und der SPD-Stadtverband Witzenhausen.

Meldung:

08. Juni 2017

Mitbestimmung auf Augenhöhe

Michael Roth MdB trifft Personalräte aus Eschwege im Bundestag

BERLIN. Unter dem Motto „Demokratie in Betrieb und Gesellschaft“ setzte die SPD-Bundestagsfraktion am 31. Mai in Berlin ihren bewährten Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland fort. Mit dabei waren auch die drei Personalräte Ramona Müller, Jan Rauschenberg und Michael Stricker vom Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Eschwege, die der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth nach Berlin eingeladen hatte. Die Gäste aus Nordhessen konnten sich über ein hochrangig besetztes Programm mit Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Bundesjustizminister Heiko Maas, SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz freuen.

Meldung:

08. Juni 2017

Von der Schulbank in den Plenarsaal

Elisa Füllgraf aus Germerode beim Planspiel „Jugend und Parlament“ im Bundestag

BERLIN. Für Elisa Füllgraf schloss sich in Berlin ein Kreis: „Mit 16 Jahren bin ich in die SPD eingetreten. Gerechte Politik in Berlin zu machen – das war und bleibt mein Ziel.“ Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Michael Roth nahm die 20-jährige Germeroderin am Planspiel „Jugend und Parlament“ im Deutschen Bundestag teil. Gemeinsam mit 310 Jugendlichen aus ganz Deutschland blickte sie vier Tage lang in der Hauptstadt hinter die Kulissen des Parlaments. Die Jugendlichen übernahmen bei dem Planspiel die Rollen von Abgeordneten und organisierten sich in Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Sie berieten über Gesetze, trafen sich zu Fraktionssitzungen und Debatten im Plenarsaal des Bundestags, den normalerweise nur Abgeordnete betreten dürfen.

Meldung:

06. Juni 2017

Besondere Ehrung für Diplomaten und Widerstandskämpfer in Berlin

Staatsminister Michael Roth MdB weiht „Adam-von-Trott-zu-Solz-Saal“ im Auswärtigen Amt ein

BERLIN. „Ich freue mich, dass wir auch auf diesem Wege die Erinnerung an Adam von Trott, einen aufrechten Demokraten, überzeugten Europäer und mutigen Menschen wachhalten.“ Mit diesen Worten weihte Europa-Staatsminister Michael Roth am Donnerstag den „Adam-von-Trott-zu-Solz-Saal“ im Auswärtigen Amt ein. Im Beisein der beiden Töchter Adam von Trotts, weiterer Familienangehöriger, des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann und Vertretern der Adam-von-Trott-Stiftung in Bebra-Imshausen sowie der Adam-von-Trott-Schule in Sontra betonte Roth, dass es ihm ein Herzensanliegen gewesen sei, die Rolle des Diplomaten auch an seiner beruflichen Wirkungsstätte im Auswärtigen Amt zu würdigen.

Meldung:

02. Juni 2017

Große Entlastung für Alleinerziehende

Michael Roth MdB begrüßt Ausweitung des Unterhaltsvorschusses


BERLIN. „Pünktlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag der Ausweitung des Unterhaltsvorschusses zugestimmt“, freut sich der heimische SPD-Abgeordnete Michael Roth. „Das ist eine großartige Nachricht für fast eine Million alleinerziehende Eltern und ihre Kinder. Mit der Reform möchten wir alleinerziehenden Müttern und Vätern helfen, die Doppelbelastung von Job und Kinderbetreuung besser stemmen zu können. Es ist für uns eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, dass Alleinerziehende und ihre Kinder nicht in Armut geraten, nur weil Elternteile ihren Verpflichtungen nicht nachkommen. Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass alleinerziehenden Müttern für ihre Kinder im Teenageralter bis heute die Unterstützung verwehrt wird “, so Roth.

Meldung:

Berlin, 30. Mai 2017

Superschnelles Internet für ganz Alheim

Michael Roth MdB gratuliert Bürgermeister Lüdtke zum Förderbescheid

BERLIN. Einen Förderbescheid über 50.000 Euro durfte Bürgermeister Georg Lüdtke für die Gemeinde Alheim am Montag in Berlin entgegennehmen. Nach der Übergabe im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur lud Staatsminister Michael Roth MdB Lüdtke noch zu einem Gespräch ins Auswärtige Amt ein.

Pressemitteilung:

24. Mai 2017

Roths Kaffeeklatsch mit Juso-Chefin Johanna Uekermann

Keine Angst vor großen Tieren

WITZENHAUSEN. Am 3. Juni, um 15.00 Uhr findet wieder Roths Kaffeeklatsch auf dem Hof Kindervatter, Auf der roten Leithe 1 in Witzenhausen statt. Gesprächspartnerin des heimischen Abgeordneten ist die Bundesvorsitzende der Jusos, Johanna Uekermann. Sie hat keine Angst vor vermeintlich "großen Tieren".

Michael Roth MdB

Sitemap